Wieso scheitern Neujahresvorsätze “abzunehmen”?

  • 0

Wieso scheitern Neujahresvorsätze “abzunehmen”?

Und – hast du dir dieses Jahr auch vorgenommen abzunehmen oder fitter zu werden? Hast du dir dies letztes Jahr auch schon einmal vorgenommen? Und, wie läuft es bis jetzt? Bist du zufrieden mit dem Resultat oder musst du ehrlich sagen, dass du dein Ziel nicht erfüllt hast? – Da bist du nicht alleine! Ernährung und Abnehmen stehen bei Vielen ganz oben auf der Liste der immer wieder kehrenden Vorsätze! Gemäss einer Studie von mindtake geben…

  • 52% der Befragten an, dass sie sich “Gesünder ernähren“, schon einmal zu Sylvester vorgenommen zu haben.
  • Bei “Abnehmen” geben immer noch 49% an, dass sie diesen Wunsch schon einmal hatten.
141223-Neujahrsvorsätze

Sehen deine Vorsätze auch so aus?

Wieso scheitern also diese Vorsätze so oft? Hier die fünf grössten Fehler, die aus meiner Ansicht bei Ernährungsumstellungen gemacht werden:

  • Eine Detox Kur machen. Manche solche Detox Kuren enthalten zwar eine gesunde Dosis an Antioxidantien, aber oft enthalten die Kuren gefährlich  wenig Kalorien und Protein. Verkauft wird, dass sich der Körper von aufgebauten schädlichen Chemikalien und Giftstoffen reinigt – was de facto passiert ist, dass man dem Stoffwechsel den Hahn zudreht, so dass er auf Sparflamme setzt. Dies heisst, dass nach der Kur eine Gewichtszunahmen sehr wahrscheinlich wird. – Ganz abgesehen davon benötigen wir keine “Entgiftung”! Denn unser Körper hat über Millionen von Jahren ein eigenes Abfallsystem entwickelt: Es funktioniert 24 Stunden am Tag und führt solche Giftstoffe ab oder lässt sie gar nicht erst ablagern. Z.B. schützen uns unsere Darmbakterien davor, dass viele Giftstoffe überhaupt gar nicht erst aufgenommen werden. Unser Stoffwechsel ist hoch effizient um diese Stoffe loszuwerden: Jedes Mal wenn du auf die Toilette gehst. – Keines der Detox Produkte auf dem Markt kann dem simplen Urinieren “das Wasser reichen”.
  • Die Ernährungsumstellung berücksichtigt nicht deine Lebensumstände. Wenn du nicht kochen kannst, oder keine Zeit hast, dann kannst du nicht eine Umstellung vornehmen, bei der du stundenlang kochen oder vorbereiten musst ohne das Problem des “nicht Kochen” selber zu lösen. Wo findest du gute Rezepte? Was für eine Ausrüstung fehlt dir in der Küche? Brauchst du Tupperware um Essen mitzunehmen? Dein Plan muss gewisse Eventualitäten berücksichtigen. Anfangs bist du vielleicht bereit, gewisse Unannehmlichkeiten in Kauf zu nehmen. Doch irgendwann bist du plötzlich “sehr gestresst” – die ganze Umstellung ist nun unbequem. Du hast keine Supporter zu deinem Entschluss und plötzlich gerät der gute Vorsatz ins Vergessen…
  • Zu früh aufzugeben. Unser Körper und Stoffwechsel ist ein wahrhaftiges Meisterwerk – er ist in der Lage sehr lange mit ganz wenig auszukommen oder er kann einen riesigen Überschuss schadlos wegstecken. Er kann Energie aus verschiedensten Makronährstoffen gewinnen. Aber zur Umstellung dieser Prozesse braucht er manchmal etwas Zeit. Dies habe ich vorallem beobachtet, wenn jemand über sehr lange Zeit sehr wenig gegessen hat und der Stoffwechsel auf Sparflamme ist. Wenn du wirklich wissen möchtest, ob eine Ernährungsumstellung funktioniert, musst du etwas Geduld haben. Je nachdem kann es 10-30 Tage oder länger dauern, bis Resultate sicht- oder spürbar werden – hab’ also etwas Geduld!
  • Der Glaube, dass mit einer kleinen Diät alles wieder in Ordnung ist. Viele Ernährungsumstellungen sind keine nachhaltige Veränderung, sondern eine kurze Hau-ruck Aktion. Dies ist nicht per se schlecht, doch es ist falsch, von einem Monat “Diät” zu erwarten, dass du die überschüssigen Pfunde der letzten drei Jahre los wirst. So wie du jetzt isst und jetzt Sport treibst haben zur jetzigen Figur geführt. Wenn du keinen bewussten, logischen Plan hast, wie und was du daran änderst oder ändern musst, wird es nach der “Diät” früher oder später wieder gleich sein.
  • Und der vielleicht grösste Fehler ist es, zu glauben, dass gesund Essen schwierig ist und mehr Arbeit als Genuss. Es ist immer schwierig etwas durchzuhalten oder -setzen dass dir mühsam ist und keine Freude macht. Gesundes Essen ist sehr vielfältig – und hat sicher für Jeden was zu entdecken. Egal ob das neue Lebensmittel, neue Rezepte oder ein neues Energiegefühl ist. Es macht doch viel mehr Freude, sich auf eine neue Entdeckungsreise zu machen? Such was du alles essen darfst und was dir Freude bereitet und geh die Umstellung positiv an.

Wenn diese fünf Punkte berücksichtigt werden, dann steht deinem erfolgreichem Vorsatz “gesünder Essen” im Jahr 2017 nichts im Weg!

Wir haben schon Hunderte bei der erfolgreichen Ernährungsumstellung begleitet und sozusagen tonnenweise Gewicht verloren. Gerne unterstützen wir dich. Falls du gerne etwas mehr Hilfe hättest, dann kannst du dich gerne für eine Beratung bei uns melden oder gerne deine E-Mailadresse hier hinterlassen.